Hautprobleme bei Lestat aus Wien

Hallo, Lestat (6 Jahre) ist ein BX-Doggen-Rüde aus unserer Nothilfe und ist aus Wien von uns nach Deutschland geholt worden.

Als er bei uns ankam hatte er Hautprobleme welche in Österreich versucht wurden mit einer antibiotischen Tinktur zu behandeln. Es handelte sich um verschorfte/vergrintete Stellen auf dem Rücken. Die unteren Fotos zeigen das Problem:


Er wurde dort mit üblichem Trockenfutter ernährt, die Jahre seines Lebens kannte er auch nur industrielles Futter.

Mit seiner Vermittlung stellten wir an neuen Besitzer gleich die Bedingung, ihn artgerecht zu Ernähren, sprich, ihn zu BARF'en.

Dieser Aufgabe stellte sich sein neues Herrchen nur zu gerne.

Schon die paar Tage, die er bis zur Übergabe bei uns war, stellten wir ihn um, zu Hause richtig angekommen, frisst er heute super seine Portionen auf, leider hat er durch sein jahrelanges Trockenfutter-Martyrium jetzt Probleme mit seinen Magenbändern. Dies gleicht sein Herrchen jetzt durch kleine und mehrere Portionen über den Tag aus.

Eines aber hat sich in den jetzt 4 Monaten auf jeden Fall verbessert, nämlich seine Hautprobleme haben sich nicht auf wundersame Art und Weise erledigt, sondern durch seine jetzige artgerechte Ernährung! Danke an dich, Micha! Mach weiter so!

Siehe Fotos unten: (so sieht ein glatter Hund aus!)



 

 

 

866892

 

 

 

Bitte hier registrieren, um Einträge ins Gästebuch zu machen: